Traditioneller Junischmaus im K+K am Waagplatz

© wildbild / K+K am Waagplatz

Bildmaterial honorarfrei

 

 Am Samstag, den 29. Juni baten Claudia und Norbert Koller zum dritten Junischmaus ins K+K am Waagplatz.

Jedes Jahr steht ein anderes Lebensmittel im Vordergrund des Junischmauses. Heuer war es der Fisch - zubereitet und serviert in unterschiedlichster Weise. 

 

 

Einheimische und internationale Köstlichkeiten

„Wir freuen uns immer auf diese schöne Tradition, zu der wir Stammgäste und Freunde des Hauses einladen und ihnen für ihre Treue danken möchten,“ so Claudia und Norbert Koller.

Nachdem in den Vorjahren Huhn- und Lamm-Spezialitäten "geschmaust" wurden, freuten sich die Gäste diesmal über raffiniert zubereitete Köstlichkeiten wie ein Tartar vom Mondseesaibling, kurz gebratenen Thunfisch im Sesammantel, hausgebeizten Lachs sowie sautierte Calamari.

„Im heurigen Sommer steht der Fisch im Fokus unseres Get-Togethers. Die heimischen Fische stammen dabei ausschließlich aus der Salzburger Seen-Region. Ebenso findet man international inspirierte und beliebte Fischgerichte auf unserer Speisekarte,“ so die Gastgeber. Als Dessert servierte das Team Tiramisu und sommerliche Waffeln. Für den dazu passenden Ohren-Schmaus sorgte Stephanie Hansen mit ihrem Musikprojekt b-style.

 

Geschmaust haben, gemeinsam mit Claudia und Norbert Koller, unter anderem:

  • Baronin Eva von Schilgen
  • Sylvia Denkstein - Spängler Bank
  • Sophie Eberle - Andrea Eberle Moden
  • Sylvia Pazderka - Schmuckdesignerin
  • Christine Eder
  • Mario Siller, Stefan Rehrl, Matthias Lienbacher - Designer Trio DREIKANT
  • Victoria Neuhofer
  • Birgit Kohlbacher und Werner Stollek - Babogi
  • Michaela Weissenbacher - Kinderhilfe
  • Stefan und Nathalie Polletin
  • Priska und Andreas Pallauf
  • Toni Santner - P8
  • Andrea Forsthuber
  • Petra Dabernig - Little Bakery
  • Ferdinand Wegscheider
  • Stefan Rösslhuber

 

Geschichtsträchtiges Haus

Urkundlich erstmals im Jahre 1181 erwähnt, trägt das Haus am ehemaligen „Prodtmarckt“ (Brotmarkt ca. 1430 -1650) zahlreiche Erinnerungen an seine glänzende und machtvolle Vergangenheit in sich.

Die Familie Koller kaufte und revitalisierte 1974 das historische Haus, das vom Krieg schwer in Mitleidenschaft gezogen war.  Anschließend wurde auch das heute als K+K am Waagplatz bekannte Restaurantgebäude eröffnet, das seither in Familienbesitz ist. Seit 2015 bieten Claudia und Norbert Koller eine Vielzahl attraktiver Angebote an.

So wurde das Konzept des Restaurants in Verbindung mit dem Freysauffkeller als Eventlocation um eine architektonisch einzigartige Tagesbar im Erdgeschoss erweitert.

Ab September stehen außerdem zwei exklusive Seminarräume mit hochmoderner Technik für jegliche Art von Meetings zur Verfügung und komplettieret damit das gastronomische Rundum-Package des Hauses.

 

 

 

 

 

 

https://www.kollerkoller.com/

Kommentar schreiben

Kommentare: 0